Image Slider

See you soon, Paris!

| On
12:40


Entschuldigt, dass ich momentan kaum zum posten komme, aber die ganze Bewerbungssache raubt mir doch ganz schön viel Zeit, Kraft und leider auch Nerven. Momentan ist es einfach nur frustrierend. Ein Job in der Modebranche wäre ein Traum, scheint aber leider ohne Erfahrung fast aussichtslos zu sein, aber ich gebe nicht auf! Meine Leidenschaft für die Mode und Fotografie hat sich in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt und gesteigert, sodass dies einfach mein absoluter Traum wäre. Heißt es nicht dass man alles erreichen kann, wenn man nur fest daran glaubt und niemals aufgibt? Natürlich weiß ich nicht was das Leben für mich vorgesehen hat und sehe daher alles weiterhin nur positiv und es wird immer irgendwie weiter gehen.

Nun aber zum Posttitel und damit auch zu meinem bevorstehenden Paris-Trip. Jaaaa, es geht wieder nach Paris. Wir haben die Reise letztes Wochenende spontan gebucht und ich sauge momentan alle Parisblogs, -artikel und -bilder nur so auf. Die letzten Tage habe ich mich (neben Bewerbungen) nur mit dem Thema Paris beschäftigt und kann es kaum erwarten mich wieder von dieser tollen Stadt treiben zu lassen und mir die wunderschönen Viertel Marais und Montmatre und noch so viel mehr anzuschauen. Wir haben so viel vor und so wenig Zeit.


I`m going to Paris again and i`m already so excited. So much to see and such little time. The last days i`e tried to read as many Parisarticles and Parisblogs as possible and literally can`t wait to walk through Montmatre and Marais again. Paris, see you soon!







11102015

| On
17:33
Gestern habe ich noch den letzten Tag der Glamour Shopping Week ausgenutzt und mir mit den Prozenten noch einige Kleinigkeiten gekauft, die ich schon länger haben wollte. Außerdem habe ich meinen absoluten Traumhut gefunden, denn nach genau so einem habe ich schon die ganze Zeit gesucht. Sonst habe ich noch eine tolle Wildledertasche mit Fransen ergattern können, die von 40€ auf 15€ reduziert war. Beides bei H&M. Dann mussten noch mein Lieblingsduschgel von Rituals, eine tolle Haarmaske von Lush sowie Strumpfhosen von Calzedonia mit.

Endlich habe ich nun auch meinen ersten Pumpkin Spice Latte in diesem Jahr getrunken und abends waren wir noch mit Freunden bei Freddy Schilling Burger essen, einfach lecker!


Cape: Asos
Faux Fur Vest: H&M
Blouse: Zara
Jeans: H&M
Bag: Zara




Cleaning out my closet

| On
12:37
Ich kann es überhaupt nicht leiden wenn mein Kleiderschrank oder eher meine Kleiderstangen zu überladen sind und sich darunter eine große Anzahl an Klamotten befinden, die ich einfach nie oder nicht mehr trage. Darum ist es für mich schon seit Jahren wichtig, diese Kleidungsstücke wieder los zu werden, um eine überschaubare Menge übrig zu lassen. Vor circa zwei Jahren habe ich mir fest vorgenommen, alles zu verkaufen oder abzugeben, dass ich mindestens eine Saison nicht mehr getragen habe. Das heißt dass alles was ich diesen Sommer nicht getragen habe, im kommenden Frühling verkauft wird. So schaffe ich zum einen Platz und einen guten Überblick und zum anderen kann ich mir so auch ohne schlechtes Gewissen wieder neue Teile anschaffen. Ausgenommen sind natürlich absolute Lieblingsstücke die ich (wahrscheinlich) für immer behalten werde, aber auch diese Einstellung kann sich noch ändern. Mein weißes Maxikleid aus Barcelona hatte ich z.B. die beiden letzten Sommer nicht an und möchte es trotzdem behalten, da ich weiß dass ich es definitiv noch tragen werde, denn es ist sehr schlicht und sehr gut kombinierbar und es hängen eben Erinnerungen daran. Trotzdem habe ich bereits sehr viele Klamotten aus Barcelona verkauft, bei denen mir klar war, dass ich dafür eindeutig "zu erwachsen" geworden bin. Mein Stil hat sich mit der Zeit natürlich verändert und auch wenn ich eigentlich alle Outfits aus meiner Barcelonazeit sehr schön finde, würde ich sie heute natürlich nicht mehr so tragen. Ich liebe es Platz für Neues zu schaffen und "los zu lassen". Natürlich kaufe ich immer wieder was Neues, aber dafür muss dann auch immer etwas anderes gehen. Teile, bei denen ich niemals gedacht habe, dass ich mich von ihnen trennen könnte sind längst verkauft und ich habe es bis heute bei keinem einzigen Kleidungsstück bereut. Anfang des Jahres hatte ich sogar nur noch zwei Kleider in meinem Schrank hängen (das rote Silvesterkleid und eben das weiße Maxikleid aus Barcelona) und das hat sich einfach unglaublich gut angefühlt, da ich genau wusste, dass ich keins der verkauften Kleider jemals wieder angezogen hätte. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich werde wieder ganz viele Sachen online stellen und verhandle auch immer wieder gerne. Schaut gerne bei Kleiderkreisel und Ebay rein!





Hier noch ein paar Tipps, um sich leichter von Kleidungsstücken zu trennen.







Style Crush: Chrissy Teigen

| On
17:04
Wenn es jemanden gibt, dessen Stil ich als meinen bezeichnen würde, dann ist es der von Chrissy Teigen. 99% ihrer Outfits würde ich auch genauso tragen und bin immer wieder begeistert wie unglaublich toll sie in einer schlichten weißen Bluse, einer Jeans und ihren hohen Isabel Marant Cowboy Booties aussieht. Ich verfolge Chrissy nun schon seit längerer Zeit bei Instagram und bin auch zu einem großen Fan von ihrem Foodblog Sodelushious geworden. Sie ist (wie auch ich) ein großer Fan von Mode und Essen und daher eine große Inspiration für Outfits als auch Rezeptideen für mich. Zu meiner großen Begeisterung bringt sie nun endlich auch ein eigenes Kochbuch heraus, welches Anfang des Jahres erscheinen soll und ich werde es mir natürlich sofort zulegen. Ihre lebenslustige und spaßige Art ist sehr unterhaltsam und es macht einem immer wieder Freude sich ihre Videos und Bilder (in denen dann auch oft ihr Ehemann John Legend vorkommt) anzuschauen. Hier einige meiner Lieblingsoutfits- und bilder.

Source:


































Objekt der Begierde: Boots

| On
15:23
Jedes Jahr stehe ich vor demselben Problem. Eigentlich brauche ich (einigermaßen) flache Schuhe für den Winter. Stiefel oder Ankle Boots mit maximal 5/6cm Absatz, sodass ich sie auch tagtäglich tragen kann. "Leider" zieht es mich aber immer wieder eher zu den höheren Absätzen, da mir die meisten Ankle Boots mit kleinem Absatz einfach nicht stehen und ich diesen "edgy Look" an mir nicht schön finde. Da momentan Shoppingweek ist und ich aber noch immer krank im Bett liege, kann ich momentan nur via Online Shops nach schönen Stiefelchen Ausschau halten. Hierbei sind mir zunächst 3 schöne Paare bei H&M aufgefallen, die mir alle sehr gut gefallen aber leider auch alle an die 10cm hoch sind. Egal, ich habe sie einfach mal mit dem 20% Code der Shopping Week bestellt und bin gespannt wie sie mir live gefallen werden.

Eigentlich wollte ich euch aber in diesem Post diese wunderschönen Wildleder Stiefel von Zara vorstellen, die ich schon seit Wochen anschmachte, weil sie sooo unglaublich "Seventies" und durch die Schnürung hinten und die wunderschöne Farbe in meinen Augen etwas ganz besonderes sind. Ich habe sie mir bisher noch nicht bestellt, da ich ein wenig am Zweifeln war, ob sie am Fuß etwas lang aussehen und ich war mir auch wegen der Höhe unsicher (keine richtigen Overknee-Stiefel) aber ich hab sie jetzt an einigen Bloggern gesehen und meine Unsicherheiten wurden definitiv nicht bestätigt. Jetzt warte ich aber erstmal mein H&M Paket ab (ich hoffe so sehr dass mich die schwarzen Ankle Boots überzeugen) und am Wochenende schaue ich mir dann in Köln die Zara Stiefel an.
Was sagt ihr? Welche gefallen euch am meisten?





Klick (leider fast komplett ausverkauft)




Sundays

| On
22:26
Sonntage sind zum nichts tun da, zum entspannen und nachdenken. Ich liebe es alte Lieder zu hören und über Gott und die Welt nachzudenken und mich in Zeiten und Menschen zu denken, die in Jahrzehnten vor mir gelebt haben. Immer wieder lese ich mir die eine und andere Lebensgeschichte durch und bin immer wieder beeindruckt wie anders jedes einzelne Leben doch verläuft und wie jeder Mensch glückliche und auch traurige Tage verlebt. Die letzten Tage habe ich mir viele alte französische Lieder angehört und ich mag besonders die Melancholie, die viele dieser Lieder versprühen. Ich bin dabei auf Charles Trenet und seinen Hit "La Mer" gestoßen und seitdem höre ich das Lied in Dauerschleife. Ein großartiger Sänger mit einer unglaublich tollen Stimme (im Alter von 80 Jahren!). Schaut es euch an und genießt die letzten Sonntagsstunden.





02102015

| On
15:02
Da ich seit ein paar Tagen mit einer Grippe im Bett liege, gibt`s keine neuen Outfits von mir. Meine Zara Bestellung ist aber schon angekommen und einige Sachen sind wirklich noch viel schöner als im Online-Shop, von anderen bin ich aber ein wenig enttäuscht. Sobald es mir wieder besser geht werde ich meine Lieblingsteile posten.
Hier ein Outfit das ich vor 2 Wochen zum shoppen anhatte. Obwohl es eine wunderschöne high-waisted Shorts ist, sieht es auf meinen Bildern an mir einfach fast nie nach high-waisted aus. Jedenfalls ist diese "Leder"-Shorts aus dem letzten Winter von H&M aber zu einem meiner absoluten Lieblingsteile geworden. Ich kombiniere sie zu Pullis, Blusen, Tops und vielem mehr. Am Wochenende hatte ich sie ebenfalls zum Feiern mit einer Off-shoulder-Bluse an und fand das Outfit insgesamt einfach so zuckersüß (Bilder folgen noch).

PS: Momentan sieht mein Blog leider etwas chaotisch aus. Ich suche nach einem neuen schönen Template und sobald ich eins gefunden habe, das mir zu 100% zusagt, wird hier alles wieder "ordentlich" und "strukturiert" aussehen.





Sweater: H&M (old)
Shorts: H&M (old)
Faux Fur Gilet: H&M

Hier ein paar Outfits vom letzen Jahr mit der Ledershorts: