Image Slider

Summer essentials

| On
13:43
Nur noch 2 Wochen, dann habe ich Urlaub und paar Tage später gehts dann auch schon los zum Gardasee. Ich freue mich schon so unglaublich sehr darauf.
Ich habe einige neue schöne Sachen bestellt und gekauft, welche sicher alle im Urlaub angezogen und genutzt werden. Ich freue mich schon auf die vielen wundervollen Bilder.
Hier meine letzten Errungenschaften:


Urban Outfitters, 77 €
Ich war von Anfang an so verliebt in dieses Kleid und leider war es in der Farbe ständig ausverkauft. Vor 2 Wochen konnte ich es dann ergattern und was soll ich sagen? Es ist ein Traum!

Zara, 20  €
Diese Schlappen finde ich einfach zuckersüß und für den Sommer super praktisch. Ich hatte ja mal super schöne silberne Flip-Flops von H&M, die ich geliiiiebt habe und leider auch absolut zu oft getragen und somit zertreten habe.

Zara, 13  €
Wie wundervoll sind diese Ohrringe? Ich musste sie einfach sofort haben und habe sie auch schon getragen. Perfekt für den Sommer!

Asos, circa. 23 €
Mir fehlt noch eine Strandtasche und diese scheint von der Größe und Form her perfekt zu sein. Ich habe sie heute morgen bestellt und bin gespannt ob sie mein Sommerbegleiter wird.


Anthropologie, ca. 83  €
Außerdem konnte ich noch im Anthropologie Sale dieses wunderschöne Kleid ergattern. Es hat ursprünglich 167 € gekostet und war jetzt auf 83 € reduziert. Leider war ich beim Sale-Start nicht schnell genug und habe aber gestern morgen noch das letzte erwischen können. Da ich über die britische Seite und in Pfund bestellt habe, kostet es umgerechnet nur circa 73 €. Der Schnitt, die Länge, das Material, alles zu 100% meins. Ich hoffe, dass es mir auch in echt steht und ich es behalten werde.




Da es mir wichtig ist, dass mein Kleiderschrank nie zu voll wird, verkaufe ich alles was ich länger als ein Jahr nicht mehr getragen habe. Schaut also gerne ab & an bei meinem Kleiderkreisel (LINK) oder Ebay (LINK) vorbei.

Summer Dress Love

| On
14:25
Da ich so viele wunderschöne Sommerkleider besitze, habe ich mich eigentlich in letzter Zeit beim Kauf von neuen Kleidern ziemlich zurückgehalten. Kein einziges Kleid wurde in Barcelona gekauft und jetzt konnte ich aber nicht mehr widerstehen.



Das Leinen-Kleid von H&M stelle ich mir so perfekt und chillig für die Arbeit und lässige Sommertage mit der Familie vor. Ich bin sehr gespannt ob es mir auch in echt so gut gefällt und überhaupt steht. Ich mag auch die Kombination mit einem weißen T-Shirt / Top sehr und werde (hofentlich) demnächst viele Outfits mit dem Kleid posten.


Dieses Kleid hat mih direkt an Dolce & Gabbana erinnert und da ich noch ein Kleid für eine Hochzeit im Herbst brauche, hoffe ich sehr,dass es mir steht und ich eventuell auch noch wunderschöne gelbe hohe Sandalen finde, die perfekt dazu passen (farblich wie die auf dem Bild).


Dieses weiße Leinen-Kleid von Urban Outfitters habe ich schon sehr lange im Auge gehabt und leider war es immer ausverkauft. Gestern war es dann auf einmal wieder in ALLEN Größen verfügbar und ich habe es direkt bestellt. Sieht es nicht wunderschön aus? 

Lago di Garda

| On
16:19
Wer hat Tipps & Empfehlungen für Orte, Restaurants, Shoppen, Reiseführer und Bücher?


Tibidabo - Barcelona

| On
18:02
Der höchste Aussichtspunkt in Barcelona befindet sich auf dem Tibidabo. Kaum zu glauben, aber ich war vorher noch nie auf dem Tibidabo und ich muss auch ehrlich gestehen, dass es auch mein einziger Besuch auf dem Tibidabo bleiben wird (vermutlich). Die Aussicht ist der Wahnsinn, das stimmt! Aber ich war schon an so vielen anderen wundervollen Aussichtspunkten in Barcelona, sodass mich die Aussicht vom Tibidabo nicht so umgehauen hat. Der Plan war eigentlich selber hochzuwandern, da ich Wandern einfach liebe. Leider sind wir aber sehr spät los und als wir dann gegen 16:00 Uhr zu Fuß am Mirablau und der Funicular ankamen, haben wir uns dann doch für die Funicular entschieden, alles andere wäre zeitlich zu knapp geworden. Die Funicular kostet circa 7 € für die Hin- und Rückfahrt, ein verdammt stolzer Preis für die gefühlt 1 minütige Fahrt, aber okay. Die Kirche auf dem Tibidabo ist wirklich unglaublich schön und es lohnt sich auch einen Blick rein zuwerfen. Ansonsten kann man oben natürlich schöne Bilder machen, aber die kann man wirklich auch an so vielen anderen Stellen in Barcelona machen, überlegt es euch also gut ob es sich für euch lohnt, gerade wenn ihr nur ein paar Tage dort seid. Nachdem wir circa 1 Stunde oben waren, sind wir dann auch wieder runter gefahren und von dort aus zu Fuß nach Gracia gegangen und haben eine der besten Pizzen aller Zeiten gegessen und das für circa 2 € pro (riesen) Stück. Ich werde noch einen extra Post zum Essen in Barcelona machen, also seid gespannt. Zum Schluss habe ich mir in Gracia noch einen Boldu (Krapfen in Gespenstform) gekauft und wir sind zur Sagrada Familia spaziert. 
Hier die Bilder vom Tibidabo.














Barcelona i love you

| On
11:14
So wir sind zurück und Barcelona war wundervoll wie immer. Die 10 Tage sind wie im Flug vergangen und es war so wunderschön einfach mal wieder am Strand zu liegen und nichts zu tun.
Wir haben unglaublich leckere Sachen gegessen und ich habe so viele wunderschöne neue Sachen geshoppt.
 Ich habe noch ein paar Tage Urlaub und habe zwar noch einiges zu erledigen, aber hoffe dass ich nach und nach meine ganzen Bilder posten kann und werde. Nächste Woche bin ich bei der Eishockey-WM in Köln und freue mich auch schon total darauf die Spiele zu sehen. 
Hier ein paar erste Bilder von Barcelona.










Vamos a Barcelona

| On
12:29
Es gibt mal wieder ein Lebenszeichen von mir.

Ich kann es kaum glauben und freue mich so unglaublich sehr....in einem Monat geht es nach Barcelona. Ich denke mal dass jeder der meinem Blog schon lange folgt genau weiß dass Barcelona meine absolute Lieblingsstadt ist und dass ich einfach ständig hinreisen könnte.
Bis auf die letzten beiden Jahr bin ich jedes Jahr hin geflogen und ich vermisse diese Stadt so unglaublich sehr. Die Menschen, den Flair, die Atmosphäre, einfach alles. Barcelona ist und bleibt für mich für immer die schönste Stadt überhaupt.
Letztes Wochenende haben wir nach viel Sucherei (leider konnten wir erst jetzt buchen) eine tolle Wohnung gefunden und ich kann es kaum abwarten 10 Tage lang Barcelona und die Umgebung aufzunehmen. Wir haben viel vor und wollen vor allem auch wieder einige Orte außerhalb von Barcelona besuchen. Ich freue mich auch das leckere Essen, die vielen Spaziergänge, viel Entspannung am Strand (ich hoffe dass das Wetter mitspielt) und kann es wirklich kaum mehr abwarten.

Wenn ihr Fragen oder Tipps zu Barcelona habt, könnt ihr mich gerne fragen.
Eventuell kennt ihr ja auch neue Spots und Insidertipps? Dann her damit.

Wer Lust hat kann sich ja noch einmal meine Hommage an Barcelona anschauen: KLICK










RASPBERRY CREAM CHEESE STICKY BUNS - HIMMBEER FRISCHKÄSE ROLLEN

| On
10:43
Das Rezept zu meinen Himbeer-Frischkäse-Rollen findet ihr jetzt auf meinem Foodblog:

Klick: RASPBERRY CREAM CHEESE STICKY BUNS - HIMMBEER FRISCHKÄSE ROLLEN



Rome Day 2

| On
11:33
Da wir uns bezüglich des Wetters etwas unsicher waren, hatten wir an unserem 2. Tag in Rom beschlossen zum Vatikan bzw. zum Petersdom zu fahren, da man diesen ja auch gut bei Regenwetter besuchen kann. Als wir dort ankamen war die Sonne am strahlen und ich konnte meinen Regenschirm als Sonnenschirm nutzen, da wir wegen den Sicherheitskontrollen am Eingang circa eine halbe Stunde anstehen mussten, Vom Inneren des Petersdom habe ich so gut wie gar keine Fotos gemacht, einfach aus dem Grund weil ich zuvor bereits 3 Mal dort war und es unsinnig finde alles 1000. mal abzufotografieren. Des Weiteren bin ich auch kein allzu großer Fan davon in Kirchen zu fotografieren, weil eine Kirche eigentlich zum beten und "in sich kehren" gedacht ist und ich es immer etwas zwiespältig finde. Natürlich mache ich auch MAL Fotos, aber versuche es wirklich auch das wichtigste zu beschränken.
Was ich unbedingt wieder machen wollte: Hoch auf die Kuppel des Petersdom zu steigen.
Die Aussicht von dort oben ist so einmalig und wunderschön und ich wollte diese auch unbedingt einmal meinem Freund zeigen. 2012 standen wir hierfür auch nur circa 10 Minuten an, dieses Jahr dann leider über eine Stunde. Anscheinend wollte wirklich jedes Petersdom-Besucher auch zur Kuppel hoch. Nach dem ewigen Anstehen haben wir uns dann (ganz klar) wieder fürs komplett zu Fuß gehen entschieden und ganz ehrlich, wir waren genauso schnell oben wie die Leute die für die ersten 200 Stufen den Aufzug genommen haben. Der Aufzug macht meiner Meinung nach also absolut gar keinen Sinn. Das Ticket ohne Aufzug kostet 6 € und es lohnt sich einfach ungemein!
Nachdem wir den Petersdom dann nach einigen Stunden verlassen hatten, sind wir an der Engelsburg vorbei Richtung Pantheon (wir kamen an einem unglaublich süßen sizilianischen Gebäckladen vorbei, wo ich mir meine ersten Cannolis in Rom gegönnt habe - ein absoluter Traum!) geschlendert und kamen am Ende des Tages dann noch an der spanischen Treppe an.